Änderungen in Version 2022.2

neues Produkt: rmDATA Smart Infra ist die zentrale Drehscheibe für alle Informationen und Aufgaben rund um Ihre kommunale Infrastruktur. Von der Beauskunftung über die Fortführung bis hin zur Instandhaltung aller kommunalen Gewerke.

Folgende Informationen stehen in einem zentralen Datenbestand zur Verfügung:

  • Infrastruktur-Anlagen in den Bereichen Abwasserentsorgung, Wasserversorgung, Beleuchtung, Friedhof, Naturbestand, Leerverrohrungen, Bäume und Verkehrszeichen
  • Basisdaten zu DKM, Grundstücks- und Eigentümerdaten, Adressdaten und Flächenwidmungspläne
  • Fotos, Dokumente und Aufgaben zu allen Objekten

Weiters stehen folgende Möglichkeiten bereit:

  • Grundstücksverzeichnis in Form eines Berichtes erstellen
  • Abfrage/Auswertung zu den erledigten Aufgaben
  • Einfärbung der thematische Karten anhand der
    • Zustandsbewertung von Schächten und Haltungen
    • Materialien bei Haltungen, Leitungen und Anschlussleitungen
  • Folgende Benutzerrollen stehen im System zur Verfügung:
  • Viewer: Sämtliche Informationen stehen für den Anwender lesend zur Verfügung.
  • Field Worker: Zusätzlich zu den Viewer-Berechtigungen dürfen Aufgaben, Dokumente und Fotos hinzugefügt, bearbeitet und gelöscht werden.
  • Editor: Zusätzlich zu den Field Worker-Berechtigungen dürfen auch sämtliche Infrastrukturobjekte hinzugefügt, bearbeitet und gelöscht werden.
  • Datenmanager: Zusätzlich zu den Editor-Berechtigungen dürfen Importe (GDB, Excel, DLK-Abwasser, DLK-Wasser) und Exporte (DLK-Abwasser, DLK-Wasser) durchgeführt werden.
  • Nutzen von Druckvorlagen in den Formaten A4-quer, A4-hoch und A3-quer

Digitalen Leitungskataster nutzen

  • Import der Wasser- und Abwasserdaten aus dem DLK- Format
  • Export der Wasser- und Abwasserdaten in das DLK- Format

Karte

rmDATA Smart Infra Dashboard - Die wesentlichen Informationen zur kommunalen Infrastruktur auf einen Blick

Erledigte Aufgaben

Auswertung der erledigten Aufgaben innerhalb eines bestimmten Zeitraums mit rmDATA Smart Infra

Report

Berichte und Reports zu kommunalen Themen - wie dem Grundstücksverzeichnis in Form eines PDFs zu ausgewählten Grundstücken

Neu: große Rasterdateien in der Karte nutzen

Hochauflösende Orthofotos (z.b. in Form vom GeoTIFFs) können einfach in die Karte eingebunden werden. Anmerkung: Abhängig von den vorliegenden Daten, kann für eine optimale Nutzung eine Aufbereitung erforderlich sein. Sehr großen Rasterdateien sollten beispielsweise um Overviews erweitert werden.

Raster

Hochlauflösende Luftbilder in die Karte einbinden

Neu: Kartenausschnitt als Autodesk DWG exportieren

Mit der neuen Kartenoption können künftig Geodaten beliebiger Kartenausschnitte per Knopfdruck heruntergeladen werden. Die Grafikdaten aus dem zentralen Datenbestand können somit sehr einfach in Form einer DWG-Datei weitergegeben werden.

DWG_Export

DWG Datei für einen Kartenausschnitt auf Knopfruck exportieren

Neu: verbesserte Karte bei rmDATA Mobile Tasks

Nun ist es möglich, die Hintergrundkarten zu schalten und weiter in die Karte zu zoomen. Die eingebundenen Karten-Datenquellen können so beliebig kombiniert werden. So können Benutzer deren Aufgaben ganz einfach um Luftbilder, Geländedaten oder weitere Intrastrukturdaten flexibel erweitern.

Mobile Karte

Flexible Hintergrundinformationen in Kombination mit den Aufgaben in rmDATA Mobile Tasks

Neu: Darstellungsgruppen anlegen und gruppieren

Mit der neuen Version können Datenquellen in Darstellungsgruppen organisiert und nach Belieben gereiht werden. Dadurch erhält der Anwender einen guten Überblick über die Inhalte seiner Karte. Das Ein-/Ausblenden von Datenquellen die meist in Kombination mit anderen Datenquellen wird weiters optimiert.

Gruppen

Einfache Konfiguration der Gruppen im Karten-Admin

Gruppen2

Clustern und Schalten mehrere Datenquellen anhand von Gruppen im Darstellungsmanager

Neu: GDB Abfrage Archiv

Mit der neuen Funktion können im Zuge des GDB Imports die importierten Dateien inklusive PDF gespeichert und mit den importierten Daten verknüpft werden.

Verbesserungen:

  • Sind im Zuge der Übernahme eines Erfassungsauftrags lediglich nicht "GIS-Verknüpfte Objekte" betroffen, so wird der Status des Erfassungsauftrages ebenso auf "erledigt" gesetzt.

  • Verbesserungen beim Erfassen von Objekten über den IM Connector.

  • Verbesserungen beim Auslesen der Satellitenanzahl im rmDATA Mobile Collector.
  • Fehlerkorrektur: Die Übersicht wird nun wieder beim Verorten von Rohren bzw. Kabeln angezeigt.
  • Fehlerkorrektur bei der Massenbearbeitung.
  • Fehlerkorrektur: Graphic-Sync Plugin funktioniert wieder beim Übernehmen eines Erfassungsauftrages.
  • Verbesserung: Hintergrundkarte bei rmDATA Mobile Tasks wurde überarbeitet.
  • Verbesserung: Nun können neben Reports auch Subreports erstellt werden.
  • Verbesserung: Sowohl bei den Reports als auch bei den Subreports können nun mehrere Abfragen erstellt werden.
  • Stranganpassungen sind laut IsyBau aktualisiert.
  • Optimierung beim Hochladen von großen Datenmengen bei den DLK-Importen.
  • Verbesserungen bei der Übernahme von überlappenden Erfassungsaufträgen wurden hinzugefügt.
  • Es können nun auch Rasterdateien mit Leerzeichen im Dateinamen in der Karte genutzt werden.
  • Editierbutton für Verknüpfungen in der Karte wird wieder korrekt angezeigt.
  • Verbesserung der Funktion "Kartenausschnitt herunterladen".
  • Verbesserungen bei der Übernahme von überlappenden Erfassungsaufträgen.
  • Kompatibilitätsprüfung in der mobilen App: Öffnet ein Anwender die rmDATA Mobile Tasks oder den rmDATA Mobile Collector mit einer Versionsnummer, die älter als die aktuelle Web-Versionsnummer ist, erscheint eine Aufforderung zum Upgraden.
  • Verbesserung des Login-Prozesses bei der mobilen App.
  • Überarbeitung der Versionskontrolle zwischen Server und rmDATA Mobile Tasks bzw rmDATA Mobile Collector.
  • Berücksichtigung des Koordinatensystems UTM32N (EPSG:25832) im rmDATA Mobile Collector.
  • Überarbeitung der Erfassungsaufträge beim rmDATA Mobile Collector.
  • Überarbeitung der grafischen Objektdetailseite beim rmDATA Mobile Collector.
  • Optimierung des Sync-Prozesses beim rmDATA Mobile Collector.
  • Ergänzung der Funktion "Stützpunkt löschen" bei Linienzügen im rmDATA Mobile Collector.
  • Ergänzung der Höhentransformation für UTM33N beim rmDATA Mobile Collector.
  • Verbesserung des Zusammenspiels mit dem internen GPS des Gerätes beim rmDATA Mobile Collector.
  • Für eine bessere Performance wurde der User Bereich in eine Single Page Application in folgenden Bereichen umgebaut:
    • Dashboard
    • Karte
    • Suchmaske
    • Tabellenansicht
    • AssetDetail-Maske
  • Aktualisierung der GDB-Komponenten für die Nutzung von Justizprodukten.
  • Erweiterungen in der Plugin-API (Trigger, Command und Job)
    • Methode für die Ermittlung des aktuellen ASSET-DB Namens und der AssetDB-ID.
    • Methode, welche die vollständige URL eines Objektes für Detailansicht liefert.